Typ PTU

Hydraulische Überladebrücke mit geteiltem Vorschub

Die stationäre Überladebrücke Typ PTU mit geteiltem teleskopisch ausfahrendem Vorschub ist eine Neuentwicklung der PROMStahl-Produktlinie, die speziell entwickelt wurde um eine Reihe von unterschiedlichen Fahrzeugen (Lkw, Kleintransporter) bedienen zu können. Durch diese Vielseitigkeit werden erhebliche Kosten eingespart.

 

Herausragendes Merkmal ist das Vorschubteil mit 3-geteiltem Stahlauflager. Je nach angedocktem Fahrzeug (Lkw oder Kleintransporter), stellt der Bediener über das Bedienfeld der Steuerung einen entsprechenden Modus ein. Zur Be- und Entladung von Kleintransportern fährt nur das mittlere 1.200 mm breite Vorschubsegment aus. Die Tragkraft verringert sich in diesem Betriebszustand auf 20 kN. In dieser Betriebsstellung wird das Gewicht des Auflagers auf ca. 100 kg hydraulisch kompensiert und gleichzeitig eine Überlastung der Kleintransporter verhindert.

Weitere Informationen

Bei der Verladesituation mit normalen Lkws legen sich die Vorschubteile automatisch in ganzer Breite (1.950 mm) auf die Ladefläche auf. Die Überladebrücke ist in diesem Fall mit 60 kN Tragkraft belastbar. Als elektro­hy­draulische Version wird die Brücke per Knopfdruck bedient und folgt nach der passgenauen Positionierung des Auflagers den Höhenbewegungen des Fahrzeuges während des Verladevorganges (automatische Schwimm­einstellung).

 

Die Überladebrücke erfüllt alle Anforderungen der neuesten europäischen Norm DIN EN 1398.

Technische Zeichnung
Abmessungen
Überladebrücken LE=500 LE=1.000
NL NW LH A B A B
3.000 2.000 800 470 550 550 620
3.500 2.000 900 500 580 570 645
4.000 2.000 950 550 650 620 720
4.500 2.000 950 540 650 600 710

 

NL = Nennlänge, NW = Nennbreite, LE = Vorschublänge, LH = Bauhöhe, A = Obere Überbrückung, B = Untere Überbrückung. Alle Maße in mm. Tragkraft: Kleintransporter 20kN, LKW 60 kN. Andere Tragkräfte und Größen auf Anfrage möglich.

Einbauzeichnungen
Grubenaufmaß